Aktuelles

09.11.2017:

Bachverein Rostock e.V. feiert einjähriges Bestehen

Manuela Schwesig übernimmt Schirmherrschaft über Bachfest 2019

Am 4. November 2016 gründete sich der erste Bachverein in der Geschichte Rostocks. Die Pflege des unermesslichen religiösen und kulturellen Erbes, das mit Johann Sebastian Bach in Verbindung steht, die Erhaltung und der Ausbau der Freude am Musizieren und die Vermittlung der klassischen Musik an gegenwärtige und heranwachsende Generationen wurden Ziele des Bachvereins Rostock.


Gleich nach der Gründung begannen die vielen organisatorischen Arbeiten. Viel Zeit dafür blieb den beiden Vorständen Birger Birkholz und Markus Johannes Langer nicht, denn die Neue Bachgesellschaft e.V. hatte in Rostock beim Kantor der St.-Johannis-Gemeinde, KMD Prof. Dr. h.c. Markus Langer angefragt, ob das 94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e.V. 2019 in Rostock stattfinden könnte. Und die Organisation des Festivals sollte in die Verantwortung des Rostocker Bachvereins gehen und es sollte auch kurzfristig „grünes Licht“ nach Leipzig, dem Sitz der Bachgesellschaft gegeben werden, dass alles klappt.

1 Jahr Bachverein
Birger Birkholz, Prof. Markus Johannes Langer (v.l.n.r.)

Kein Tag ohne Bach

„Seit dem Gründungstag des Vereins gibt es für uns eigentlich keinen Tag ohne Bach mehr. Aber vor allem auch keinen Abend mehr.“ sagt Birger Birkholz, Vorstandsvorsitzender des Vereins. Fast jeden Abend gibt es mails und Telefonate oder Treffen zwischen den Organisatoren.

Für das Bachfest in Rostock, das vom 10. Bis 19.Mai 2019 stattfinden wird, übernimmt Prof. Markus Johannes Langer die künstlerische Leitung des Rostocker Bachfestes. Und unter ihm wird jetzt ein Programm für die 10 Tage im Mai 2019 mit dem Thema „Kontrapunkte“ zusammengestellt. Rostocker Künstler und Ensembles aber auch international bekannte Bachinterpreten werden das Rostocker Bachfest gestalten. „Es macht große Freude, dieses Programm gestalten und wachsen zu sehen. Es gibt so viele innovative Ideen, die die Themenwahl des Bachfestes hervorragend abbilden.“ freut sich Markus Langer. Konkrete Programminhalte möchte er aber noch nicht benennen. „Dafür ist es einfach noch zu früh. Ein bisschen Spannung muss noch bleiben.“ sagt Markus Langer weiter. „Die bisherigen Konzerte des Bachvereins und der kommende Liederabend am 1. Advent machen das Warten auf das Bachfest etwas leichter.“ ist sich Markus Langer sicher. „Im kommenden Jahr feiern wir Johann Sebastian Bachs 333. Geburtstag. Wir haben schon ein sehr besonderes Konzert dafür geplant.“

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig übernimmt Schirmherrschaft

Pünktlich zum ersten Geburtstag des Bachvereins Rostock übermittelte die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg – Vorpommern, Manuela Schwesig, dass sie sich sehr freut, dass ihr die Schirmherrschaft über das 94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft angeboten wurde und sie das Angebot sehr gern annimmt.


15.10.2017:

„…wo Bach ist, ist ein Glaube – welcher auch immer.“

„Bach & Luther“ in Rostock

Der Bachverein Rostock lud am 14.Oktober 2017 zu seinem zweiten Konzert mit Lesung in das GemeindeChorHaus der St.-Johannis-Gemeinde Rostock ein. In bewährter Weise bestand das Programm aus der Kombination von Klaviermusik und Lesung. Unter dem Thema „Bach & Luther“ spielte am Flügel die wunderbare Serra Tavsanli Werke von Johann Sebastian Bach und Bearbeitungen seiner Musik. Herr Professor Dr. Thomas Klie, Theologe an der Universität Rostock, las souverän und charmant Texte Martin Luthers.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer dieses Abends!


Konzert Bachverein 1_klein


Konzert Bachverein Prof. Klie_klein

Fotos: Danny Gohlke


09.05.2017:

00010002


25.04.2017:

Am 25. April 2017 veranstaltete der Bachverein einen Benefizabend zugunsten der Vereinsarbeit. Die hmt- Professoren Susanne Winnacker und Matthias Kirschnereit gestalteten gemeinsam den Abend mit einem Programm aus Klaviermusik und Lesung biblischer Texte.
Das GemeindeChorHaus der St. Johannis - Gemeinde Rostock war bis auf den letzten Stuhl gefüllt. Es war ein sehr erfolgreicher Start für den Bachverein Rostock e.V.


Benefiz1klein

Benefiz2klein

Benefiz3klein

Benefiz4klein


02.03.2017:

Das 94. Bachfest der Leipziger Neuen Bachgesellschaft e.V. kommt 2019 nach Rostock. Vor wenigen Tagen wurde Rostock mit dem Bachverein Rostock e.V. von der Neuen Bachgesellschaft eingeladen, das Bachfest auszurichten. Vom 10. Mai – 19. Mai 2019 findet nach 1995 nun zum zweiten Mal ein Bachfest in der Hanse- und Universitätsstadt statt. Seit 1901 finden jedes Jahr wandernde Bachfeste, die nicht an einen Ort gebunden sind, statt. Ziel war, die Verbreitung des damals nahezu unbekannten Bachschen Werkes und die intensive Bachpflege zu beginnen und dann unvermindert fortzusetzen. Die Bachfeste, die nur während des 2. Weltkrieges und der Nachkriegszeit ausgesetzt werden mussten, erfreuen sich von Anfang bis heute einer großen Beliebtheit.
Eingebettet in das Doppeljubiläum „800 Jahre Hansestadt Rostock 2018“ und „600 Jahre Universität Rostock 2019“ wird das Bachfest in Rostock Bestandteil der Feierlichkeiten sein.
Mit 50 – 60  Veranstaltungen wird das Programm des Bachfestes unter dem Thema „Kontrapunkte“ gestaltet. Die künstlerische Leitung des Bachfestes in Rostock übernimmt der Kantor an der St.-Johannis-Kirche Rostock KMD Prof. Dr. h.c. Markus Johannes Langer.
Rostock hat, obwohl Johann Sebastian Bach mit hoher Wahrscheinlichkeit nie in Rostock war,  eine eigene Bachtradition. Die Musikerinnen und Musiker der Stadt haben verschiedenste Werke von Bach regelmäßig in ihren Spielplänen. Kulturschaffende und Kirchengemeinden aus Rostock und des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern werden deshalb eingeladen, sich unter dem Thema Bachpflege an dem Festival zu beteiligen. Täglich werden dann größere Konzerte oder Kammermusiken aufgeführt. Orgelkonzerte in den Rostocker Kirchen, Schülerkonzerte, Tanz- und Theateraufführungen und Lesungen aber auch wissenschaftliche Themenreihen sind für die Festivaltage geplant. An unterschiedlichen Orten wird sich mit unterschiedlichem künstlerischen Ansatz dem Thema „Johann Sebastian Bach“ gewidmet. Laien und Profis, Erwachsene, Jugendliche und Kinder, Solisten und Ensembles der Region und des Landes gestalten ihr Bachfest. Die Veranstaltungen finden in bekannten Aufführungsstätten der Hansestadt Rostock und ihres Umlands statt. Ergänzend dazu werden geeignete Aufführungsorte gewählt, die bislang untypisch für Konzertveranstaltungen sind und daher auch unter diesem Aspekt Interessierte ansprechen.
Gäste aus anderen Bundesländern, Partnerregionen und dem Ausland erweitern das Programm und bereichern das Festival mit neuen Eindrücken. Umrahmt wird das Bachfest von einem großen Eröffnungs- und Abschlusskonzert. Die Neue Bachgesellschaft e.V. wird ihre Jahresversammlung während des Festivals in Rostock ausrichten.
Und das alles unter dem Ziel: Die Pflege des religiösen und kulturellen Erbes, das mit Johann Sebastian Bach in Verbindung steht, die Erhaltung und der Ausbau der Freude am Musizieren und die Vermittlung der Klassischen Musik an gegenwärtige und heranwachsende Generationen.


04.02.2017:

Wir haben das Angebot der Neuen Bachgesellschaft e.V. in Leipzig angenommen, das Bachfest in Rostock im Mai 2019 auszurichten.

Jetzt werden alle Anstrengungen unternommen, um diese großartige Aufgabe zu meistern. Wir suchen Unterstützer! Helfen Sie mit?

01.11.2017:

Warnow Kurier, 11.10.2017:


MV1, 06.10.2017:


NNN, 11.05.2017:

nnn


MV1, 28.04.2017:


NNN, 11.04.2017:

Konzert zugunsten des Bachvereins

HMT-Leiterin Susanne Winnacker und Echo Klassik-Preisträger Matthias Kirschnereit gestalten Benefizabend #wirkoennenrichtig

Schon jetzt auf einen Vorgeschmack des groß angelegten Bachfestes 2019 freuen dürfen sich die Besucher der ersten Konzertlesung des Bachvereins Rostock. Sie ist hochkarätig besetzt und beginnt am Dienstag, 25. April, um 19.30 Uhr im St.-Johannis-Gemeindechorhaus im Barnstorfer Wald. Unter dem Titel „Glaube Hoffnung Liebe“ liest die Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT), Susanne Winnacker, ausgesuchte Texte der Bibel. Begleitet wird sie von HMT-Professor und Echo Klassik-Preisträger Matthias Kirschnereit am Klavier. Er spielt unter anderem Werke von Bach, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Händel.

Von den Einnahmen des Abends soll der vor einem halben Jahr gegründete Bachverein profitieren. Dessen großes Ziel ist die Organisation des 94. Bachfestes im Jahr 2019 in Rostock. „Wir holen jetzt schon Bach ans Meer. Mit unserer ersten Veranstaltung machen wir uns auf den Weg zum Fest 2019“, sagt Birger Birkholz, Vorstandsvorsitzender des Vereins. Bei HMT-Chefin Winnacker stößt er damit auf Begeisterung. Denn das sei eine einmalige Gelegenheit für die Hochschule, sich ausführlich und systematisch über ein ganzes Semester mit dem genialen, aber auch schwierigen Komponisten zu beschäftigen. Und „auch für die Stadt Rostock stellt es eine wunderbare Möglichkeit dar, sich über die Landesgrenzen hinaus mit all den vielen Spezialisten, die sich am Bachfest 2019 beteiligen werden, zu präsentieren“, erklärt sie. Auf den gemeinsamen Auftritt mit Kirschnereit freut sie sich schon jetzt: „Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ausgerechnet ich einmal die Möglichkeit haben würde, mit einem so faszinierenden Pianisten zusammen ein Konzert zu bestreiten.“

Möglich machen das die beiden Leiter des Bachfestes, Kirchenmusikdirektor Prof. Markus Johannes Langer und Birger Birkholz. Aus Sicht von Winnacker beweisen sie mit der Ausrichtung der Konzertlesung Gespür für gesellschaftliche Fragen: „Was könnte es Schöneres, Wichtigeres und ja – Aktuelleres geben, als Texte aus der Bibel über die Liebe, die Markus Langer hierfür zusammengestellt hat, vorzutragen“, so Winnacker.

Das 94. Bachfest wird vom 10. bis 19. Mai 2019 unter der künstlerischen Leitung von Langer stattfinden. Mehr als 50 Konzerte und Veranstaltungen sind die Glanzpunkte. Zeitgenössische Musik, Tanz und Theater sowie Wissenschaft bringen die Werke von Johann Sebastian Bach näher.


MV1, 03.03.2017:


Ostsee-Zeitung, 03.03.2017:

ostsee-zeitung_2017_03_03


NNN, 03.03.2017:

nnn_2017_03_03