Aktuelles

08.05.2018:

94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e. V. in Rostock


Das 94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e.V. findet 2019 in Rostock statt.


Eingebettet in das Doppeljubiläum „800 Jahre Hansestadt Rostock 2018“ und „600 Jahre Universität Rostock 2019“ wird das Bachfest unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vom 10.–19. Mai 2019 Bestandteil der Feierlichkeiten an der Ostsee sein.

„Es ist eine große Ehre für uns, dass die Neue Bachgesellschaft das 94. Bachfest 2019 nach Mecklenburg-Vorpommern in die Hanse-und Universitätsstadt Rostock vergeben hat. Nach 1995 dürfen die Rostockerinnen und Rostocker zum zweiten Mal Gastgeber dieses hochkarätigen Musikfestes sein.“ schreibt die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig in ihrem Grußwort.

Auch Oberbürgermeister Roland Methling ist stolz auf das bevorstehende Festival: "Unsere Hanse- und Universitätsstadt unterstreicht damit einmal mehr, dass wir mit den Kantoreien, der Hochschule für Musik und Theater, dem Volkstheater Rostock mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock, dem Konservatorium „Rudolf Wagner-Régeny“ und der Welt-Musik-Schule „Carl Orff“ auch eine Stadt der Musik sind."

Als künstlerischer Leiter des Bachfestes in Rostock zeichnet der Kantor der St.-Johannis-Kirche Rostock KMD Prof. Dr. h.c. Markus Johannes Langer verantwortlich. Er freut sich sehr auf das besondere kulturelle Ereignis: „Wir sind im Vorbereitungsteam stolz, dass wir innerhalb von nur knapp zwei Jahren ein solch hochkarätiges Programm auf die Beine stellen konnten!“

Mit mehr als 80 Veranstaltungen an 23 Standorten und 12 Veranstaltern in und um Rostock steht das Programm des Bachfestes unter dem Thema „Kontrapunkte“. Es werden über 20.000 Besucher während der 10 Festivaltage erwartet.

„Kontrapunkt“ bezeichnet ein grundlegendes Satzprinzip der mehrstimmigen Musik, später auch eine Gegenstimme zu einem gegebenen Thema sowie ganze kontrapunktische Kompositionen. Im übertragenen Sinne meint Kontrapunkt einen Kontrast, einen Gegenpol zu etwas anderem.

Das Fest selbst ist in mehrfacher Hinsicht kontrapunktisch angelegt. Neben den Aufführungen Bach‘scher Vokal- und Instrumentalwerke gehört die Erkundung selten zu hörender Kontrapunkte in das breit gefächerte Programm. Zum einen die hochromantische-neobarocke Klangwelt Antonín Dvoráks, dem ein Komponistenportrait gewidmet wird, im Kontext von Bachs Echo in der Romantik, zum anderen Instrumentalwerke von Igor Strawinsky im kontrastiven Dialog zu den Brandenburgischen Konzerten.

Weitere Kontrapunktierungen bieten die Praeludien und Fugen von Bach neben den Praeludien von Schostakowitsch mit Livemalerei, Stücke über Kirchenfenster von Sigfrid Karg-Elert und Petr Eben, daneben Magnificat-Vertonungen von Bach, Arvo Pärt und Harald Weiss (Uraufführung), schließlich auch Modern Reflections, eine Barock-Expedition für Kinder, Breakdance mit „Flying Bach“ und Bach im Rostocker Stadthafen.

Eines der Hauptaugenmerke des Festivals gilt dem Dirigenten und Musikwissenschaftler Hermann Kretzschmar, der in Rostock mit seinen „Historischen Konzerten“ die Grundlage für die regelmäßigen Bachfeste der NBG legte und nach seinem späteren Wechsel von Leipzig nach Berlin im Jahr 1901 das erste Bachfest leitete. Dies ist ganz im Sinne der Neuen Bachgesellschaft, deren 1. Vorsitzender Prof. Dr. Christfried Brödel in seinem Grußwort schreibt: „Durch das Zusammenwirken der verschiedenen Kräfte aus Stadt und Region mit anderen international bekannten Interpreten ist ein Programm entstanden, das zahlreiche Höhepunkte enthält und musikalische Erlebnisse hohen Ranges erwarten lässt. Dabei werden interessante historische Perspektiven eröffnet, zum Beispiel durch die Wiederholung eines Konzertprogramms des 1. Bachfestes der Neuen Bachgesellschaft im Jahr 1901.“

Bach-Interpreten von Weltrang werden neben Rostocker Künstlerinnen und Künstlern auftreten: Konzerte mit der Sopranistin Dorothee Mields, den beiden Preisträgern der Bach-Medaille Reinhard Goebel und Peter Kooij, den Organisten Ton Koopman und Christoph Schoener, den aus Mitgliedern der Berliner Philharmoniker bestehenden Berliner Barock Solisten, der lautten compagney BERLIN, dem Dresdner Kreuzchor und vielen anderen versprechen ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm.

Neben Uraufführungen und ungewöhnlichen Programmpunkten wird auch ein neuer Spielort bei dem Bachfest eine wichtige Rolle spielen: Am zweiten Wochenende des Festivals wird zum NDR-Bigband-Konzert und zum Abschlusskonzert in die Tamsen-Werft eingeladen. Die Gäste können einen Schiffs-Shuttle über die Warnow nutzen und das maritime Flair in Gehlsdorf genießen.

Viele Angebote für Kinder und Jugendliche, so z.B. ein Kinderprogramm im Zirkus Fantasia, haben die Weitergabe Bachscher Tradition an eine neue Generation im Fokus.

Die 60 Konzerte werden ergänzt durch tägliche Morgenandachten und Gottesdienste in Uni- und Marienkirche sowie in der Warnemünder Kirche, in der auch eine Bachkantate zum Mitsingen angeboten wird, und wissenschaftlichen Veranstaltungen.

Als kirchlicher „Star“-Gast kommt der EKD-Ratsvorsitzende Prof. Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Bayern, aus München nach Rostock. Er predigt im Eröffnungsgottesdienst.

Ein weiterer Ehrengast, Alt-Bundespräsident Dr. Joachim Gauck, der der Hansestadt Rostock als Ehrenbürger in besonderer Weise verbunden ist, wird im Rahmen des Abschlusskonzertes ein Grußwort sprechen.

Neben dem Volkstheater und den Rostocker Kantoreien wird die hmt eine wichtige und tragende Säule des Festivals darstellen. Lehrende, Studierende und Gäste erarbeiten ein hochkarätiges Angebot, das in das Programm des Bachfestes integriert sein wird. Auch Schülerinnen und Schüler der Musikschulen Rostocks und Bad Doberans werden musizieren.

Ein wichtiger Partner ist die Kunsthalle als Veranstaltungsort für Bachfest-Konzerte. Ein Höhepunkt wird die Wiedereinweihung des Bechsteinflügels der Kunsthalle durch Prof. Mathias Kirschnereit sein.

In der Zeit des Bachfestes wird die Jahresversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Rostock stattfinden.

Die Organsiation des Bachfestes hat der Bachverein Rostock e. V. übernommen. Das Vorbereitungsteam besteht aus Herrn Birger Birkholz (Vorstandsvorsitzender des Bachvereins Rostock), Herrn Prof. Markus J. Langer (stellv. Vorsitzender des Bachvereins Rostock und künstlerischer Leiter des Bachfestes), Herrn Prof. Dr. Hartmut Möller (beratend), Frau Christiane Scholze (Grafik) und Frau Bettina Siebert (Mitarbeiterin).

Der Vorsitzende des Bachvereins Birger Birkholz freut sich, dass das Festival finanziell auf sicheren Füßen steht: „Wir sind sehr dankbar für die zugesagten Finanzierungshilfen der Hanse- und Universitätststadt Rostock, des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Nordkirche. Ohne Unterstützung der regionalen Wirtschaft und Kulturstiftungen wäre ein Festival mit dem Ansatz eines Internationalen Bachfestes nicht möglich. So danken wir besonders der OSPA, AIDA Cruises, dem Porschezentrum Rostock, Obotritia Capital, der Bechstein-Stiftung, der Kulturstiftung Rostock und selbstverständlich der Neuen Bachgesellschaft e.V.“

„Ein großer Dank gebührt den Mitgliedern des Bachvereins Rostock e.V., die den Verein tragen.“ so der Vereinsvorsitzende weiter.

Der Kartenvorverkauf startet am 1. Oktober 2018 über die Website bachfest-rostock.de oder mvticket.de sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufskassen.

Rostock, 8.5.2018

Bachverein Rostock e.V.

Tiergartenallee 4, 18059 Rostock


07.05.2018:

Wir freuen uns! Unsere Programmhefte für das Rostocker Bachfest 2019 liegen pünktlich ein Jahr vor dem Festival druckfrisch vor. Über 80 Veranstaltungen auf 82 Seiten. Wir haben es geschafft!
Gern schicken wir Ihnen ein Programmheft zu. Bitte schreiben Sie uns unter dem Kontaktformular oder schicken Sie uns eine E-Mail unter info@bachverein-rostock.de. Gern können Sie sich hier die Programmheft-PDF herunterladen: Download Programmheft


21.03.2018:

KONZERT DES BACHVEREINS
ZUM 333. GEBURTSTAG JOHANN SEBASTIAN BACHS

Unser Start mit "BACH IN THE SUBWAYS" war ein großer Erfolg. 7 Stunden klassische Musik im Rostocker KTC!


Beim großen Geburtstagskonzert zu Bachs 333. Geburtstag im komplett ausverkauften Rostocker Barocksaal erlebten wir Familie Eschenburg und Markus J. Langer mit einem beeindruckenden Konzert. Danke!



22.11.2017:

Bachverein Rostock e.V. startete Zusammenarbeit mit AIDA

Erste Sponsorenvereinbarung ist unterschrieben

Am Dienstag (21.November 2017) unterzeichneten AIDA Cruises und der Bachverein Rostock e.V. die erste Sponsorenvereinbarung für das 94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft 2019 in Rostock. Umrahmt von einem musikalischen Programm wurde die Sponsorenvereinbarung von Martina Reuter, AIDA Cruises, Birger Birkholz, Vorstandsvorsitzender des Bachvereins Rostock e.V. sowie Prof. Markus Johannes Langer, Künstlerischer Leiter des Rostocker Bachfestes unterschrieben.

Anne von Hoff (Violine) und Markus J. Langer (Klavier) musizierten für die 120 Gäste des Abends Werke von Johann Sebastian Bach. Schülerinnen und Schüler der Ballettschule Marquardt aus Rostock tanzten zur großen Freude aller sogar in historischen Kostümen des Barock.

„Die Veranstaltung beim künftigen Hauptsponsor AIDA sehen wir als gelungenen Startschuss für das Bachfest. Der Vertragsabschluss erhöht die finanzielle Sicherheit für das, was wir vorhaben.“ freut sich Birger Birkholz.

Die Neue Bachgesellschaft e.V. vergibt jährlich die Austragung des Internationalen Bachfestes an eine andere Stadt. Das 94. Bachfest findet vom 10. – 19. Mai 2019 in Rostock statt und wird vom Bachverein Rostock e.V. organisiert.

Das Programm des Bachfestes mit über 50 Veranstaltungen wird seit einem Jahr unter der Leitung von KMD Prof. Dr. h.c. Markus J. Langer als künstlerischer Leiter unter dem Motto „Kontrapunkte“ vorbereitet. Eingebettet in das Doppeljubiläum „800 Jahre Hansestadt Rostock 2018“ und „600 Jahre Universität Rostock 2019“ wird das Bachfest in Rostock Bestandteil der Feierlichkeiten sein. Das finanzielle Gesamtvolumen des Bachfestes wird mit ca. 700.000 Euro veranschlagt. Das Land Mecklenburg-Vorpommern, die Hansestadt Rostock und die Nordkirche aber auch die regionale Wirtschaft beteiligen sich an der Finanzierung des Bachfestes. Die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, übernimmt die Schirmherrschaft über das Festival.



Fotos u.A.: Ove Arscholl


09.11.2017:

Bachverein Rostock e.V. feiert einjähriges Bestehen

Manuela Schwesig übernimmt Schirmherrschaft über Bachfest 2019

Am 4. November 2016 gründete sich der erste Bachverein in der Geschichte Rostocks. Die Pflege des unermesslichen religiösen und kulturellen Erbes, das mit Johann Sebastian Bach in Verbindung steht, die Erhaltung und der Ausbau der Freude am Musizieren und die Vermittlung der klassischen Musik an gegenwärtige und heranwachsende Generationen wurden Ziele des Bachvereins Rostock.


Gleich nach der Gründung begannen die vielen organisatorischen Arbeiten. Viel Zeit dafür blieb den beiden Vorständen Birger Birkholz und Markus Johannes Langer nicht, denn die Neue Bachgesellschaft e.V. hatte in Rostock beim Kantor der St.-Johannis-Gemeinde, KMD Prof. Dr. h.c. Markus Langer angefragt, ob das 94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e.V. 2019 in Rostock stattfinden könnte. Und die Organisation des Festivals sollte in die Verantwortung des Rostocker Bachvereins gehen und es sollte auch kurzfristig „grünes Licht“ nach Leipzig, dem Sitz der Bachgesellschaft gegeben werden, dass alles klappt.

1 Jahr Bachverein
Birger Birkholz, Prof. Markus Johannes Langer (v.l.n.r.)

Kein Tag ohne Bach

„Seit dem Gründungstag des Vereins gibt es für uns eigentlich keinen Tag ohne Bach mehr. Aber vor allem auch keinen Abend mehr.“ sagt Birger Birkholz, Vorstandsvorsitzender des Vereins. Fast jeden Abend gibt es mails und Telefonate oder Treffen zwischen den Organisatoren.

Für das Bachfest in Rostock, das vom 10. Bis 19.Mai 2019 stattfinden wird, übernimmt Prof. Markus Johannes Langer die künstlerische Leitung des Rostocker Bachfestes. Und unter ihm wird jetzt ein Programm für die 10 Tage im Mai 2019 mit dem Thema „Kontrapunkte“ zusammengestellt. Rostocker Künstler und Ensembles aber auch international bekannte Bachinterpreten werden das Rostocker Bachfest gestalten. „Es macht große Freude, dieses Programm gestalten und wachsen zu sehen. Es gibt so viele innovative Ideen, die die Themenwahl des Bachfestes hervorragend abbilden.“ freut sich Markus Langer. Konkrete Programminhalte möchte er aber noch nicht benennen. „Dafür ist es einfach noch zu früh. Ein bisschen Spannung muss noch bleiben.“ sagt Markus Langer weiter. „Die bisherigen Konzerte des Bachvereins und der kommende Liederabend am 1. Advent machen das Warten auf das Bachfest etwas leichter.“ ist sich Markus Langer sicher. „Im kommenden Jahr feiern wir Johann Sebastian Bachs 333. Geburtstag. Wir haben schon ein sehr besonderes Konzert dafür geplant.“

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig übernimmt Schirmherrschaft

Pünktlich zum ersten Geburtstag des Bachvereins Rostock übermittelte die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg – Vorpommern, Manuela Schwesig, dass sie sich sehr freut, dass ihr die Schirmherrschaft über das 94. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft angeboten wurde und sie das Angebot sehr gern annimmt.


15.10.2017:

„…wo Bach ist, ist ein Glaube – welcher auch immer.“

„Bach & Luther“ in Rostock

Der Bachverein Rostock lud am 14.Oktober 2017 zu seinem zweiten Konzert mit Lesung in das GemeindeChorHaus der St.-Johannis-Gemeinde Rostock ein. In bewährter Weise bestand das Programm aus der Kombination von Klaviermusik und Lesung. Unter dem Thema „Bach & Luther“ spielte am Flügel die wunderbare Serra Tavsanli Werke von Johann Sebastian Bach und Bearbeitungen seiner Musik. Herr Professor Dr. Thomas Klie, Theologe an der Universität Rostock, las souverän und charmant Texte Martin Luthers.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer dieses Abends!


Konzert Bachverein 1_klein


Konzert Bachverein Prof. Klie_klein

Fotos: Danny Gohlke


09.05.2017:

00010002


25.04.2017:

Am 25. April 2017 veranstaltete der Bachverein einen Benefizabend zugunsten der Vereinsarbeit. Die hmt- Professoren Susanne Winnacker und Matthias Kirschnereit gestalteten gemeinsam den Abend mit einem Programm aus Klaviermusik und Lesung biblischer Texte.
Das GemeindeChorHaus der St. Johannis - Gemeinde Rostock war bis auf den letzten Stuhl gefüllt. Es war ein sehr erfolgreicher Start für den Bachverein Rostock e.V.


Benefiz1klein

Benefiz2klein

Benefiz3klein

Benefiz4klein


02.03.2017:

Das 94. Bachfest der Leipziger Neuen Bachgesellschaft e.V. kommt 2019 nach Rostock. Vor wenigen Tagen wurde Rostock mit dem Bachverein Rostock e.V. von der Neuen Bachgesellschaft eingeladen, das Bachfest auszurichten. Vom 10. Mai – 19. Mai 2019 findet nach 1995 nun zum zweiten Mal ein Bachfest in der Hanse- und Universitätsstadt statt. Seit 1901 finden jedes Jahr wandernde Bachfeste, die nicht an einen Ort gebunden sind, statt. Ziel war, die Verbreitung des damals nahezu unbekannten Bachschen Werkes und die intensive Bachpflege zu beginnen und dann unvermindert fortzusetzen. Die Bachfeste, die nur während des 2. Weltkrieges und der Nachkriegszeit ausgesetzt werden mussten, erfreuen sich von Anfang bis heute einer großen Beliebtheit.
Eingebettet in das Doppeljubiläum „800 Jahre Hansestadt Rostock 2018“ und „600 Jahre Universität Rostock 2019“ wird das Bachfest in Rostock Bestandteil der Feierlichkeiten sein.
Mit 50 – 60  Veranstaltungen wird das Programm des Bachfestes unter dem Thema „Kontrapunkte“ gestaltet. Die künstlerische Leitung des Bachfestes in Rostock übernimmt der Kantor an der St.-Johannis-Kirche Rostock KMD Prof. Dr. h.c. Markus Johannes Langer.
Rostock hat, obwohl Johann Sebastian Bach mit hoher Wahrscheinlichkeit nie in Rostock war,  eine eigene Bachtradition. Die Musikerinnen und Musiker der Stadt haben verschiedenste Werke von Bach regelmäßig in ihren Spielplänen. Kulturschaffende und Kirchengemeinden aus Rostock und des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern werden deshalb eingeladen, sich unter dem Thema Bachpflege an dem Festival zu beteiligen. Täglich werden dann größere Konzerte oder Kammermusiken aufgeführt. Orgelkonzerte in den Rostocker Kirchen, Schülerkonzerte, Tanz- und Theateraufführungen und Lesungen aber auch wissenschaftliche Themenreihen sind für die Festivaltage geplant. An unterschiedlichen Orten wird sich mit unterschiedlichem künstlerischen Ansatz dem Thema „Johann Sebastian Bach“ gewidmet. Laien und Profis, Erwachsene, Jugendliche und Kinder, Solisten und Ensembles der Region und des Landes gestalten ihr Bachfest. Die Veranstaltungen finden in bekannten Aufführungsstätten der Hansestadt Rostock und ihres Umlands statt. Ergänzend dazu werden geeignete Aufführungsorte gewählt, die bislang untypisch für Konzertveranstaltungen sind und daher auch unter diesem Aspekt Interessierte ansprechen.
Gäste aus anderen Bundesländern, Partnerregionen und dem Ausland erweitern das Programm und bereichern das Festival mit neuen Eindrücken. Umrahmt wird das Bachfest von einem großen Eröffnungs- und Abschlusskonzert. Die Neue Bachgesellschaft e.V. wird ihre Jahresversammlung während des Festivals in Rostock ausrichten.
Und das alles unter dem Ziel: Die Pflege des religiösen und kulturellen Erbes, das mit Johann Sebastian Bach in Verbindung steht, die Erhaltung und der Ausbau der Freude am Musizieren und die Vermittlung der Klassischen Musik an gegenwärtige und heranwachsende Generationen.


04.02.2017:

Wir haben das Angebot der Neuen Bachgesellschaft e.V. in Leipzig angenommen, das Bachfest in Rostock im Mai 2019 auszurichten.

Jetzt werden alle Anstrengungen unternommen, um diese großartige Aufgabe zu meistern. Wir suchen Unterstützer! Helfen Sie mit?

Klavierabend

MV1, 11.05.2018:


Ostsee-Zeitung, 09.05.2018:


NNN, 09.05.2018:


Focus, 08.05.2018:

Bachfest 2019 mit 80 Veranstaltungen

Mit mehr als 80 Veranstaltungen an 23 Orten in und um Rostock wartet im Mai kommenden Jahres das 94.

Bachfest der Neuen Bachgesellschaft auf. Nach 1995 ist die Hansestadt damit zum zweiten Mal Gastgeber dieses hochkarätigen Musikfestes. An zehn Festivaltagen würden mehr als 20 000 Besucher erwartet, wie der Chef des Bachvereins Rostock, Birger Birkholz, am Dienstag sagte. Ein ungewöhnlicher Spielort werde die Tamsen-Werft sein. Dabei könnten die Gäste einen Schiffs-Shuttle über die Warnow nutzen und das maritime Flair in Gehlsdorf genießen. Die 60 Konzerte werden durch tägliche Morgenandachten und Gottesdienste in Uni- und Marienkirche sowie in der Warnemünder Kirche ergänzt. Außer hochkarätigen Musikern werden unter anderem der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, und Alt-Bundespräsident Joachim Gauck erwartet.

Quelle: https://www.focus.de/regional/rostock/musik-bachfest-2019-mit-80-veranstaltungen_id_8899311.html


MV1, 23.03.2018:


MV1, 08.12.2017:


NNN, 04.12.2017:

Konzerterlebnis in St.-Johannis-Kirche

Gelungener Liederabend als Vorgeschmack auf das Bachfest.

Beim Liederabend trat Lydia Krüger auf, Robert Aust begleitete sie am Flügel.

Auf dem Weg zum Bachfest 2019 lädt der Bachverein Rostock seit seiner Gründung vor einem Jahr regelmäßig zu Konzerten ein. Das dritte Konzert des Jahres am vergangenen Sonntag wurde als Liederabend gestaltet. Die Masterstudentin der Rostocker Hochschule für Musik und Theater Lydia Krüger musizierte, begleitet am Flügel von Robert Aust, ein Gesangsprogramm mit Liedern von Robert Schumann über Franz Schubert bis hin zu Felix Mendelssohn Bartholdy. Die junge Mezzosopranistin, aufgewachsen bei Bonn, ist durch eine rege Konzerttätigkeit regelmäßig im In- und Ausland zu erleben. Bei gemeinsamen Auftritten mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock und bei den Festspielen MV ist sie dem heimischen Publikum schon bekannt. Robert Aust, Lydia Krügers Partner am Klavier, ist in Mecklenburg-Vorpommern auch längst kein Unbekannter mehr. Sowohl als Klavierpartner als auch als Solist und mit seinen kammermusikalischen Fähigkeiten überzeugt Robert Aust sein Publikum und die Fachpresse. An ihrer hohen Musikalität und ihrer Freude am gemeinsamen Musizieren ließen beide Künstler an diesem ersten Adventsabend des Jahres im Gemeinde-Chor-Haus der St.-Johannis-Kirche Rostock keinen Zweifel. Mit einem gut abgestimmten und fließenden Programm wurde der Liederabend ein Erlebnis der Extraklasse.

Die ersten beiden Bachvereinskonzerte waren Kulturabende, in denen sich Klaviermusik und Lesung abwechselten. Beim Liederabend stand nun die Musik allein im Mittelpunkt. Robert Schumanns Liederkreis mit Texten von Joseph von Eichendorff wählten die Künstler als Programmbeginn. Franz Schuberts Vertonungen der Texte von Wilhelm Müller in der „Winterreise“, Goethes „Gretchen am Spinnrade“ und Matthäus von Collins „Zwerg“ erklangen nach der Transkription der Schumann’schen „Widmung“ von Franz Liszt, die Robert Aust am Flügel interpretierte.

Auf Mendelssohns „Auf den Flügeln des Gesanges“, basierend auf Texten von Heinrich Heine, folgte solistisch am Flügel Robert Aust mit einer Auswahl aus Schuberts Klavierstücken D 946 Nr.2 in Es-Dur. Weihnachtslieder von Peter Cornelius bildeten den Abschluss des Konzertes und schlugen damit einen wunderbaren Bogen zur nun begonnenen Adventszeit. Mit ihrem Liederabend boten Lydia Krüger und Robert Aust ein Konzerterlebnis, das für die Konzertgäste lange nachwirken wird.

Foto: Bachverein Rostock, Text: ribi, Link zum Artikel


MV1, 24.11.2017:


NNN, 22.11.2017:

Bachverein schließt Kooperation

Kreuzfahrtreederei Aida unterstützt Festival im Jahr 2019 finanziell. Etat liegt bei 700 000 Euro.

Die Sponsorenvereinbarung unterzeichnen Birger Birkholz (l.) und Markus Johannes Langer für den Bachverein und Martina Reuter für Aida Cruises.

Auf einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen können sich die Rostocker im Jahr 2019 freuen. Dann ist die Hansestadt zum zweiten Mal nach 1995 Gastgeber des Bachfestes, das zum insgesamt 94. Mal von der Neuen Bachgesellschaft vergeben wird. Die künstlerische Leitung des musikalischen Feuerwerks übernimmt Kirchenmusikdirektor Prof. Markus Johannes Langer. In seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Bachvereins Rostock unterzeichnete Langer gestern gemeinsam mit dem Vorsitzenden Birger Birkholz eine erste Sponsorenvereinbarung mit Aida Cruises.

„Das ist ein wirklich wichtiges kulturelles Ereignis für Rostock“, sagt Martina Reuter von Aida. Daher übernehme die Reederei gerne die Rolle eines Hauptsponsors. Insgesamt liegen die Kosten, die von Stadt, Land, Nordkirche und anderen Sponsoren getragen werden, bei rund 700 000 Euro. Als Thema haben Langer und sein Team „Kontrapunkte“ gewählt. Neben Bach werden auch Werke von Dvorák, Strawinsky, Schostakowitsch oder Harald Weiss erklingen. „Wir sind alle sehr aufgeregt“, sagt Langer, der neben einheimischen Künstlern, Kantoreien und Musikschulen auch nationale und internationale Stars verspricht. Namen und Einzelheiten dürfe er aber noch nicht nennen, das behalte sich die Neue Bachgesellschaft vor. Sie will während des Festivals vom 10. bis 19. Mai 2019 ihre Jahresversammlung in Rostock ausrichten. Auch deshalb seien die Festtage „eine große Nummer, die uns erwartet“, so Birkholz. Die Zeremonie gestern betrachtet er als Initialzündung. „Sie gibt uns finanzielle Sicherheit für das, was wir vorhaben“, erklärt der Vereinsvorsitzende.

Ziel der Neuen Bachgesellschaft sind die Pflege des religiösen und kulturellen Erbes, das mit Johann Sebastian Bach in Verbindung steht. Außerdem wolle sie die Freude am Musizieren und an klassischen Kompositionen vermitteln. Das nächste Unterstützerkonzert für den Bachverein Rostock findet am Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr im Gemeindechorhaus St. Johannis statt. Dort führen Mezzosopran Lydia Krüger und Klavierspieler Robert Aust Werke von Schumann, Schubert, Mendelssohn Bartholdy und anderen auf.

Karten: Piano Centrum, Lange Straße 13; Hörtrend, Rungestraße 15

Text und Foto: Torben Hinz, Link zum Artikel


Warnow Kurier, 11.10.2017:


MV1, 06.10.2017:


NNN, 11.05.2017:

nnn


MV1, 28.04.2017:


NNN, 11.04.2017:

Konzert zugunsten des Bachvereins

HMT-Leiterin Susanne Winnacker und Echo Klassik-Preisträger Matthias Kirschnereit gestalten Benefizabend #wirkoennenrichtig

Schon jetzt auf einen Vorgeschmack des groß angelegten Bachfestes 2019 freuen dürfen sich die Besucher der ersten Konzertlesung des Bachvereins Rostock. Sie ist hochkarätig besetzt und beginnt am Dienstag, 25. April, um 19.30 Uhr im St.-Johannis-Gemeindechorhaus im Barnstorfer Wald. Unter dem Titel „Glaube Hoffnung Liebe“ liest die Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT), Susanne Winnacker, ausgesuchte Texte der Bibel. Begleitet wird sie von HMT-Professor und Echo Klassik-Preisträger Matthias Kirschnereit am Klavier. Er spielt unter anderem Werke von Bach, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Händel.

Von den Einnahmen des Abends soll der vor einem halben Jahr gegründete Bachverein profitieren. Dessen großes Ziel ist die Organisation des 94. Bachfestes im Jahr 2019 in Rostock. „Wir holen jetzt schon Bach ans Meer. Mit unserer ersten Veranstaltung machen wir uns auf den Weg zum Fest 2019“, sagt Birger Birkholz, Vorstandsvorsitzender des Vereins. Bei HMT-Chefin Winnacker stößt er damit auf Begeisterung. Denn das sei eine einmalige Gelegenheit für die Hochschule, sich ausführlich und systematisch über ein ganzes Semester mit dem genialen, aber auch schwierigen Komponisten zu beschäftigen. Und „auch für die Stadt Rostock stellt es eine wunderbare Möglichkeit dar, sich über die Landesgrenzen hinaus mit all den vielen Spezialisten, die sich am Bachfest 2019 beteiligen werden, zu präsentieren“, erklärt sie. Auf den gemeinsamen Auftritt mit Kirschnereit freut sie sich schon jetzt: „Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ausgerechnet ich einmal die Möglichkeit haben würde, mit einem so faszinierenden Pianisten zusammen ein Konzert zu bestreiten.“

Möglich machen das die beiden Leiter des Bachfestes, Kirchenmusikdirektor Prof. Markus Johannes Langer und Birger Birkholz. Aus Sicht von Winnacker beweisen sie mit der Ausrichtung der Konzertlesung Gespür für gesellschaftliche Fragen: „Was könnte es Schöneres, Wichtigeres und ja – Aktuelleres geben, als Texte aus der Bibel über die Liebe, die Markus Langer hierfür zusammengestellt hat, vorzutragen“, so Winnacker.

Das 94. Bachfest wird vom 10. bis 19. Mai 2019 unter der künstlerischen Leitung von Langer stattfinden. Mehr als 50 Konzerte und Veranstaltungen sind die Glanzpunkte. Zeitgenössische Musik, Tanz und Theater sowie Wissenschaft bringen die Werke von Johann Sebastian Bach näher.


MV1, 03.03.2017:


Ostsee-Zeitung, 03.03.2017:

ostsee-zeitung_2017_03_03


NNN, 03.03.2017:

nnn_2017_03_03